StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 COLORFUL IMAGERY - Allen Johannson

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Endstation Sehnsucht
An der Endstation Angekommene
avatar


BeitragThema: COLORFUL IMAGERY - Allen Johannson   Sa Jan 29, 2011 11:08 pm



ALLEN JOHANNSON
MUSIK AN MUSIK AUS






N A M E.
# ALLEN JOHANNSON.
"Kein Zweitname, kein Firlefanz, keine Spitznamen, ..."

B E D E U T U N G.
# KEINE.
"...keine Bedeutungen, keinen Schnickschnack. Es ist nur ein Vorname und der dazu passende Nachname."

A L T E R.
# 16 JAHRE.
"Verflucht, mit 10 hab ich das erste Mal eine Nebenrolle besetzt. Und das soll schon so lange her sein? Die Zeit rennt doch."

T I T E L.
# MASKENTRÄGER.
"Ich bin eben ein Schauspieler. Dazu wurde ich quasi geboren. Ich kann das nicht mal eben ablegen - ich weiß eben, was ich zu tun habe."

G E S C H L E C H T.
# MÄNNLICH.
"Jetzt kommen wir zu Fragen unter der Gürtellinie, oder was?!"

S T A N D.
# AUSREISSER.
"Ehem. Lange Geschichte."



A U G E N F A R B E.
# DUNKELGRÜN.
"Ich sehe niemandem 'direeekt ins Heerz'. Ich habe nicht die 'Augen von Anne Hathaway, nur grüner'. Die Medien sollen sich nicht immer das Maul über Körperteile zerreißen, für die man nichts kann."

H A A R F A R B E.
# TIEFSCHWARZ.
"Ich würde mir niemals meine Haare bleichen, für eine Rolle oder sowas. Na - hat sich ohnehin erledigt, oder?!"

G R Ö S S E.
# 176 ZENTIMETER.
"Ja, schlaksig, schon klar. Von mir aus."

A U S S E H E N.
# NICHT OHNE MEINEN ANZUG.
"...hab ich früher immer gesagt. Was auch anders, ich fühle mich, aufgrund meiner doch recht schlaksigen Erscheinung, in T- Shirts grundsätzlich unwohl und trage deshalb nur Hemden, Jacken und Pullover. Und zu öffentlichen, förmlichen Auftritten habe ich immer diese eine Sorte von Anzügen getragen.
Na, ist ja auch eigentlich egal. Das gehört ja jetzt alles zur Vergangenheit, richtig? warscheinlich auch mein - bis hierhin - relativ gepflegtes Erscheinungsbild. Aber was wollt ihr von mir hören? Dass ich schwarze Haare habe? Dunkle Augen? Markantes Kinn?"

M E R K M A L.
# MUTTERMAL || BEKANNTES GESICHT.
"Jepp, richtig. Ich bin der Typ aus den Kinofilmen mit dem Muttermal am Hals. Ich weiß nicht, welche Blockbuster ihr euch von mir angeschaut habt, aber lasst ja keine nostalgischen Gefühle hochkochen, ja?"



C H A R A K T E R.
# EIN MASKIERTER TAGTRÄUMER, CHAOTISCH, ABSOLUT BERECHNEND.
"Ich versuch' gar nicht erst, meinen Charakter zu beschreiben. Na... also, man sagt doch immer "ich bin, wie ich bin". Genau das trifft bei mir nicht zu. Ich bin nicht ich. Ich bin jemand... anderes. Ein Schauspieler, seit ich denken kann - jemand, der andere Rollen annimmt. Der immer jemand anderen spielt. Ich weiß nicht, wie der Rest der Branche es macht - von mir selbst ist eben nicht mehr viel übrig. Irgendwo ist mein "ich" verloren gegangen, zwischen dem schüchternden Streber und dem rotzfrechen Haarezieher.
...und ich habe Angst davor, mich selber wieder finden zu müssen.

Ich kann nichts besonders gut oder schlecht. Ich kann reiten, ziemlich gut, will man meinen, wozu war ich auf dieser Schule... und schauspielern kann ich, welch Wunder. Mich selbst verstellen, oder eher das, was noch von "mir" übrig ist.
Nein, Charakterbeschreibungen sind nicht mein Ding, und ich bräuchte Ewigkeiten, um alles aufzuzählen, was "ich" in irgend einer Form bin."
B E S O N D E R H E I T E N.
# UND WEN VON MIR KENNST DU?
"An ir sieht man's doch, oder? Menschen täuschen Menschen. Menschen sind veränderbar. Menschen lügen, Menschen sind nicht sie selber. Aber wenn es mich selber nicht mehr gibt, wer soll ich dann sein? Also bin ich jemand anderes. Mal der, mal der."


H E R K U N F T.
# ZU HAUSE VOR DER KAMERA.
"Oooh... ich hab keine Ahnung, wann oder wo ich das erste Mal ein Theater von innen gesehen habe. Und dass ich dann zum Film gekommen bin, war wohl auch mehr Zufall - so ne Art 'glückliche Fügung'. Ich bin den Drehorten hinterhergereist. Ich glaube auch nicht, dass es zählt, dass ich in Dänemark geboren bin. Über meinen einjährigen Aufenthalt in den USA auf der Riding Academy kann man wohl auch nicht sagen, dass ich dort zu Hause war. Dass ich da her komme."
M U T T E R.
# AMELIE JOHANNSON, GEBORENE SCHÄLER.
"Sie ist eine Cellistin, nicht besonders berühmt. Das deutsche Theater, an dem sie im Orchester gespielt hat, war eigentlich nichts besonderes. Aber dann kam mein Vater als Stargast- irigent und schwupps... keine Ahnung, wie lange das her ist."
V A T E R.
# PEER- OTTO JOHANNSON.
"Gehen wir nicht alle unsere Wege? Mein Vater ist dänischer Star Dirigent. Und nachdem er und meine Mutter dann geheiratet hatten, kam der Kinderwunsch. So reiste ich mit ihnen, an die Orte, an denen sie spielten und dirigierten. Ich habe mehr Hotels und Orchstergräben von innen gesehen, als Einfamilienhäuser. "
G E S C H W I S T E R.
# GIB SCHMERZEN KEINEN NAMEN.
"Über Mary- Lu spreche ich grundsätzlich nicht mehr."

S O N S T I G E.
# WIE LANGE KANN DAS NOCH SO [GUT] GEHEN?
"Hm, Amy. Amy Corbet.
Ist ne längere Geschichte, ich...
Okay.
Amy und ich sind ein Jahr zu Schule gegangen, auf die Riding Academy in Montana, USA. Nachdem meine Schwester ...gestorben... ist, bin ich zurück nach Dänmar, um von daaus nach Australien zu fliegen und den nächsten Film zu drehen. Ich hab mich in die Arbeit gestürtzt, meine Pferde verkauft und wollte einfach nur noch alles vergessen. Ich hab mich damals nicht mal von ihr verabschiedet, ich glaube, sie nimmt mir das immer noch übel.
Aber egal, was ich gemacht habe, ich wurde erinnert. Und während dieses Drehs in Isalnd taucht sie auf! Amy Corbet, einfach so, steht da, eine Tasche in der einen, eine Sonnenbrille in der anderen Hand. Ich habe mich natürlich gefreut... das soll heißen "ich" hat sich wirklich gefreut. Zwei Tage ist sie geblieben, und dann hat si mir von dieser Villa erzählt.
Keine Ahnung, wie sie drauf gekommen ist. Aber es war genau das, was ich brauchte: ein ort, an dem uns niemand suchen würde. Allen Johannson, berühmter Schauspieler, konnte abtauchen und "ich" endlich vergessen."



S C H R I F T F A R B E.
# HEARNSTAYGREY.
"Oder wir sagen #969696... ."
B I L D Q U E L L E.
# KUEHMSTEHDT.COM.
"Und ja, er hat auch Beth Ditto fotografiert."
R E G E L N G E L E S E N?
# NATÜRLICH.
"Ich sag's immer wieder^^ "

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Endstation Sehnsucht
An der Endstation Angekommene
avatar


BeitragThema: Re: COLORFUL IMAGERY - Allen Johannson   Mo Jun 27, 2011 7:14 pm


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

COLORFUL IMAGERY - Allen Johannson

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Schnappschüsse (aus allen AC-Versionen)
» Frohe Ostern wünschen die Internet Freaks
» Alle Events in allen Regionen auf Deutsch
» Gruselig schönes Halloween wünschen die Freaks
» [ETS2] In allen Shop´s Erhältlich !

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: x ::  :: EHEMALIGE CHARAKTERE.-