StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 trap.door

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Endstation Sehnsucht
An der Endstation Angekommene
avatar


BeitragThema: trap.door    Fr Jan 13, 2017 3:51 pm

# rubeus eagnatius garcia # 49 jahre # reinblüter #
# stellvertretender schulleiter # lehrer für wahrsagen #
## everyone gather 'round
for a show

Name & Spitzname

RUBEUS EAGNATIUS GARCIA, GEB. HUMBLETON ## Wenn ihn jemand "Ruby" nennt, kann er ziemlich schnell ungemütlich werden, aber ansonsten lässt Rubeus alle Schandtaten mit seinem Namen zu. Zu Schulzeiten nannte man ihn "Humble", kurz darauf wegen seines Zweitnamens nur "Eagle". Dieser Spitzname hat sich bis heute durchgesetzt und wird von guten Freunden benutzt... für alle anderen bleibt er wohl leider "Professor Garcia".

Geburtstag/-ort & Alter

13/01/1975, 49 JAHRE, INVERNESS / SCHOTTLAND ## Die Jahre in Spanien waren sicherlich gut für seinen Teint, aber weniger gut für sein Gemüt. Am heimischsten fühlt sich Rubeus immer noch im guten alten Schottland, weshalb es schön für ihn ist, dass er sein Dasein gemütlich zwischen Hogwarts und Inverness aufteilen kann.

Wohnort

HOGWARTS, SCHOTTLAND, GB ## Doch, wirklich, er hat kein anderes Haus. Die Zeit, dass er sich ein Häuschen in Hogsmeade leisten konnte ist auch schon wieder vorbei und nach Spanien zieht es ihn sowieso nicht mehr. Stattdessen verbringt der Herr Professor seine freie Zeit in den Sommerferien hauptsächlich auf dem Anwesen seiner Eltern, auf dem er auch aufgewachsen ist. Eine wirkliche Heimt ist für ihn allerdings nur noch Hogwarts.

Blutstatus

REINBLUT ## Ein Reinblüter, der nach Hufflepuff gekommen ist? Skandal. Seine Eltern waren Slytherins, einer seiner Brüder ist nach Ravenclaw abgerutscht, aber das war vertretbar... nur Rubeus, ausgerechnet der mittlere Sohn, machte seiner Familie eine vergleichweise Schande. Ja, der Reinblutstatus der Familie Humbleton wurde großgeschrieben und ja, es gab momente, in denen der kleine Rubeus damals darüber geweint hat. Erst ab der vierten Klasse hat Rubeus den Spieß umgedreht und sich stattdessen wie ein kleiner König unter den Dachsen benommen, die ihn aufgrund seines Blutes als etwas besseres behandeln sollten. Heutzutage kümmert sich Rubeus eigentlich nicht mehr um Blut und Herkunft, auch wenn er sich manchmal noch bei dem ein oder anderen Gedanken daran erwischt.

## he thinks that faith
might be dead

Mutter

SARINA JEAN HUMBLETON, GEB. PAISLEY, 82 JAHRE, MITARBEITERIN IN EINEM MAGISCHEN LANDSCHAFTSMUSEUM, INVERNESS / SCHOTTLAND, EHEM. SLYTHERIN ## Das einzige, worauf Sarina an Rubeus stolz sein könnte, hat er immer wieder zerbrochen. Magier - doch Hufflepuff. Priester - doch aus der Kirche ausgetreten. Verheiratet - doch verwitwet. Vater - doch die Kinder sind eine einzige Brut. Wenn ihr Sohn sie im Sommer besuchen kommt, verbringt Sarina nie länger als ein paar Minuten mit ihm in einem Raum. Die Abneigung beruht allerdings auf Gegenseitigkeit, Rubeus findet seine Mutter zu bemüht und ihre Einstellung zum Blutstatus nicht zeitgemäß.

Vater

BOSCH HUMBELTON SENIOR, 91 JAHRE, BESITZER EINES MAGISCHEN LANDSCHAFTSMUSEUMS, INVERNESS / SCHOTTLAND, EHEM. SLYTHERIN ## Mit seinem Vater redet Rubeus nicht mehr. Nicht einmal im Sommer, wenn sie ihre Zeit auf seinem Anwesen fristen. Es gab mal eine Zeit, in der ihr Kontakt hätte wieder aufleben können, doch die ist gemeinsam mit Rubina gestorben. Dass Rubeus' Tochter Louiza auch noch eine Hufflepuff geworden ist - etwas, wofür Bosch natürlich seinem Sohn die Schuld gibt - hat die Wogen nicht gerade geglättet. Vermutlich werden die nächsten Worte Rubeus' an den herrischen, strengen Familienoberhaupt Abschiedsworte sein, ...bevor sein Sarg geschlossen wird.

Geschwister

GABRIELE FLEMMING, GEB. HUMBLETON, 51 JAHRE, SEKRETÄRIN IM MINISTERIUM, LONDON, EHEM. SLYTHERIN ## Als Erstgeborene eine Tochter zu haben, passte Bosch Senior natürlich nie. Deshalb - und aus vielen anderen frauenfeindlichen Gründen - wurde Gabriele als Kind häufig übersehen. Sie machte sich allerdings, zumindest in den Augen - wurde eine Slytherin, arbeitete sich im Ministerium hoch, heiratete sich in eine Reinblutfamilie ein. Gabriele hat alles aus ihrem Status herausgeholt, das ihr möglich war. Sie hat die beste Beziehung zu Rubeus und er würde sie tatsächlich als einige seiner wenigen Freundinnen in der Familie bezeichnen.

BOSCH HUMBLETON JUNIOR, 50 JAHRE, ANGESTELLTER IM MINISTERIUM (IN- UND EXPORT), EHEM. SLYTHERIN ## Sie teilen sich nicht nur einen Namen - Bosch Junior sieht auch immer mehr aus wie sein alter Herr. Selbstverständlich benimmt er sich auch wie einer - beispielsweise probte er einen richtigen Aufstand, als Rubeus den Nachnamen seiner Frau annahm, als sie heirateten. Er selbst führt ein gesetztes Leben mit Familie und hat eine sehr enge Bindung zu allen Familienmitgliedern - außer Rubeus und seinen Kindern.

MARRKUS JEAGURNIS HUMBLETON, 45 JAHRE, AUTOR FÜR MAGISCHE BÜCHER DER ZAUBEREIGESCHICHTE, EHEM. RAVENCLAW ## Der Nachzügler der Geschwister Humbleton - Marrkus - enttäuschte seinen Vater zunächst auch, da er ein Ravenclaw wurde. Die beiden führten trotzdem eine seltsam gute Beziehung zueinander, da Marrkus der einzige war, der sich für Geschichte der Zauberei zu interessieren schien. Bosch Senior, seinerseits großer Verfechter dieser Geschichtslehre, plant heute, dass Marrkus einmal das Museum in Inverness übernehmen wird. Solange macht sich sein Sohn einen Namen mit dem Schreiben von Büchern über die schottische Zaubereigeschichte. Rubeus und er geraten immer wieder aneinander, da Marrkus sich einfach zu gerne von seinem älteren Bruder provozieren lässt.

Partner

RUBINA GARCIA, VERSTORBEN MIT 48 JAHREN, HEILERIN, EHEM. BEAUXBATONS ## In seinen späten Zwanzigern setzte sich Rubeus an einen Ort ab, an dem ihn niemand suchen würde - nach Spanien. Der damals eher blasse Schotte mit der kleinkarierten schottischen Art passte so überhaupt nicht in das lachende Volk der Spanier. Rubeus arbeitete damals als Zollkontrolleur für magische Importe und geriet auf einer seiner Schichten in ein magisches Duell zwischen Wachen und organisierten Gaunern. Obwohl er selbst nicht zum Zauberstab griff, verletzte er sich - und landete kurzerhand in den fähigen Händen der damaligen Heilerin. Aus irgendeinem Grund imponierte die raue Art des Schotten der Hexe und sie beschlossen nur wenige Woche nach ihrem Kennenlernen zu heiraten. Die Hochzeit fand in sehr kleinem Kreis statt, da Rubeus zu dieser Zeit nur wenig Aufsehen erregen wollte und außerdem einen Heuler oder Schlimmeres von Seiten seiner Familie fürchtete. Rubinas Familie war mit dem wesentlich jüngeren Mann ihrer einzigen Tochter absolut nicht einverstanden und tat fortan so, als würde es das frisch gebackene Ehepaar nicht geben. Die beiden lebten glücklich in ihrem kleinen Miteinander und Rubeus lebte die Frau, die er zunächst nur als Tarnung hatte heiraten wollen, wirklich aufrichtig. Er hatte dem Priestertum damals schon lange abgeschworen. Rubina und er gründeten ihre eigene kleine Familie und besonders sie stand unbedingt dahinter, dass ihre Kinder lernten, wie wenig Unterschiede es zwischen Muggel und Zauberern gibt. Sie war immer eher die Bezugsperson ihrer Kinder. Doch Rubeus, der sich mittlerweile in Sicherheit wägte, konnte seine Geschichte nicht weiter hinter sich lassen - und verlor seine Frau bei einem Mordanschlag an die Dämonen seiner Vergangenheit. An dem Überfall gibt er bis heute sich selbst die Schuld.

Kinder

NICOLAS ALEJANDRO GARCIA, 17 JAHRE, SCHÜLER, SLYTHERIN ## Dass Rubeus mit seiner Frau auch seinen Sohn verlor, hatte er nicht kommen sehen. Nic ist Zeuge des Anschlags gewesen und noch immer davon gezeichnet - etwas, das Rubeus verstehen, aber nicht ändern kann. Er weigert sich bis heute, dem Jungen psychiatrische Hilfe zuzustehen, da er der Meinung ist, dass sie ihre Probleme auf "die gute alte Weise" lösen können. Trotzdem kommt er nicht an seinen Sohn heran. Tatsächlich bedauert Rubeus diesen Zwist sehr, kann seinem Sohn aber auch keinen Vorwurf machen - genau wie Nic gibt er sich selbst die Schuld an Rubinas Tod und vor allem daran, dass er ihn nicht vorausgesehen hat.

LOUIZA VALENTINA GARCIA, 16 JAHRE, SCHÜLERIN, HUFFLEPUFF ## Etwas mehr nach Rubeus - und daher so ganz gegen den Geschmack ihres Großvaters - kommt Lou. Rubeus hat sich schon immer besser mit seiner kleinen Tochter verstanden, was vermutlich auch an seiner schlechten Beziehung zu den anderen männlichen Familienmitgliedern und der positiven Verbindung zu seiner Schwester lag. Sie ist, ohne Scham, Rubeus' kleiner Liebling. Für sie ist er tatsächlich das, was er immer sein wollte - ein cooler Vater. Viele Gedanken des Sehers kreisen um sie, sodass er ihre Tollpatschigkeit als gutes Training für Weissagungen nutzt.

weitere Verwandte

LUCAS FLEMMING, 28 JAHRE, NEFFE & KOLLEGE, LEHRER FÜR ZAUBERKUNST, EHEM. RAVENCLAW ## Rubeus versteht sich ziemlich gut mit Lucas, was nicht zuletzt daran liegt, dass er sicher gerne mal auch wie 28 Jahre benimmt. Dadurch, dass Lucas die Ansichten seiner Familie nicht teilt und auch mehr oder weniger von dieser ausgeschlossen wurde, haben die beiden etwas gemeinsam und können nach Feierabend fröhlich über ihre verschlossenen Reinblutfamilien frotzeln. Er bevorteiligt den jungen Hauslehrer von Ravenclaw bei den Dienstplänen, was ihm aber bisher niemand vorgeworfen hat. Von der Squibschwester Luacs' weiß Rubeus nichts.

MEGAN FLEMMING, 24 JAHRE, NICHTE, PSYCHOLOGIN, EHEM. SLYTHERIN ## Etwas weniger herzlichen, aber dennoch aufrecht erhaltenen Kontakt hat Rubeus zu der (wie er glaubt) einzigen Tochter seiner Schwester. Er führt zu ihr ein ähnliches Verhältnis wie zu Gabriele, in dem er ihre Ansichten zwar nicht respektiert, aber auch versucht sie nicht anzusprechen, damit er das Verhältnis nicht zerstört. Noch hält Rubeus Megan auch noch für das kleine Vorzeigemädchen, das sie vor ihrer Familie mimt. Er versucht außerdem ihr gegenüber seine Probleme nicht zu Sprache zu bringen, da er der Meinung ist, weder Nic noch er bräuchten eine Art von Therapie. Von den Übergriffen einer seiner Brüder auf Megan hat Rubeus keine Ahnung, würde die Information vermutlich aber gegen seine Familie verwenden.

Haustiere

ORREL, KATER ## Der große Kater Orrel ist ein sehr hässlicher Kerl - anders kann man es leider nicht sagen. Er ist beinahe vollständig taub und hat leuchtend rote Augen, da er ein Albino ist. Rubeus hat sich seiner angenommen, kurz nachdem er seinen Job in Hogwarts aufnahm - der weiße Kater streunte im Wahrsagenturm herum. Während der Unterrichtsstunden lässt Orrel sich gerne von den Schülern streicheln und kickt ab und an die ein oder andere Teetasse vom Tisch.

## he used to see dreams
at night


[Nur Admins ist es erlaubt, dieses Bild zu sehen.]





## but now he's just watching
the backs of his eyes

Charakter

Wenn man Rubeus kennen lernt, ist es fast unmöglich zu erahnen, was alles unter der Fassade des meistens sehr gelassenen und mühelos coolen Kerls lauert. Niemand, absolut niemand, würde ihm die Vergangenheit ansehen, die den jung geblieben Lehrer nun fast fünfzig Jahre lang begleitet. Er benimmt sich weder seines Alters, noch seiner Stellung als stellvertretender Schulleiter angemessen und lässt sich gerne von Kollegen bestechen, um die Dienstpläne anzupassen. Ja, man könnte Rubeus als unfair bezeichnen, doch eigentlich ist er einfach ein Mensch, der nach bestem Gewissen arbeitet - und was wäre er für ein Gewissensloser, wenn er eine Freundlichkeit nicht mit etwas erwidern würde? Man könnte ihn als kindisch bezeichnen, und vielleicht ist er das auch - Schon als Junge benahm sich Rubeus oft so, als würden die Regeln der anderen Mitmenschen nicht für ihn gelten - was aber auch mit daran liegt, dass er als Kind wie eine Ausnahme behandelt wurde. Entgegen aller Erwartungen brachte er schon im Alter von 11 Jahren Schande über seine Familie, weil er in das Haus der Dachse eingeteilt wurde. Es passt zu ihm, auf seine ganz eigene Weise, denn insgesamt betrachtet ist Rubeus ein gemütlicher und loyaler Mensch. Er wäre beispielsweise der Erste, der Schulden zurückzahlen oder in die Bresche für einen Schüler springen würde, der seine Hilfe braucht. Seine gelassene Art macht ihn bei Schülern und Kollegen beliebt, seine vorgetäuschte Offenheit und der überwältigend charmante Humor zu einem scheinbar unkomplizierten Menschen.
Leider kann Rubeus nicht gerade behaupten, dass die Reise zu genau diesem Menschen - dem freiheitsliebenden Witwer, der sich mit dem Spiel zwischen Leben und Tod abegfunden zu haben scheint - schon vorbei ist. Und auch der Weg bis hierhin war nicht leicht. Angefangen davon, dass er sich niemals mit seinem Familiennamen oder dem Status seines Vaters identifizieren konnte, machte Rubeus nur Probleme. Noch heute ist er jemand, der zu einem guten Streit nicht nein sagen würde, auch wenn er ein berechtigt unfairer Streitpartner ist, der durch einen Mangel an Temperament direkt zu verletztenden Kurzschlüssen schaltet. Auch einer guten Prügelei geht Rubeus nicht aus dem Weg - kurzum, er markiert nicht nur gerne auf harter Kerl, sondern steht auch zu dem, was er sagt. Dass das nicht immer richtig ist, sieht der schottische Sturkopf eher weniger gerne ein. Von einem Jungen, der immer das Gegenteil von dem unternommen hat, was von ihm erwartet wurde, hat er sich zu einem doch recht guten Lehrer entwickelt, der leider Gottes nicht gerade das beste Vorbild und damit auch kein besonders guter Vater ist. Er gibt sich allerdings Mühe - mit dem Vatersein. Auf seine Vorbildsfunktion, pardon, scheißt der sarkastische Zeitgenosse schon eher.







Irrwicht-Gestalt

MAVERICK GEMGAR ## Ein rotes Tuch für Rubeus ist ein ehemaliger Schulfreund von ihm - Maverick Gemgar - der während des zweiten Aufstiegs Lord Voldemorts ein trauter Verbündeter Rubeus' war und später zu seinem schlimmsten Albtraum wurde. Rubeus vermutet, dass Maverick seine Frau auf dem Gewissen hat.

Patronus

HECHT ## Irgendwie vermutet man etwas so richtig cooles bei einem gelassenen Kerl wie Rubeus - blöd nur, dass sein Patronus die eher weniger coole Gestalt eines schottischen Hechts besitzt. Irgendwann hat Rubeus gelernt, mit dieser Peinlichkeit zu leben, und macht seitdem Witze darüber "was für ein toller Hecht" er doch ist.

Hobbies

SEIN BERUF ## Kaum zu glauben aber wahr - Rubeus genießt seinen Job tatsächlich. Die Sicherheit, die Hogwarts mit sich trägt und das Zuhause, das er darin findet, sind die Grundlage für sein allgemeines Wohlfühlen im schottischen Schloss. Gesteigert wird es nur durch die Freude am Unterrichten. Rubeus hat es sich zur Aufgabe gemacht, aus Wahrsagen wieder ein cooles Fach zu machen, und es scheint ihm tatsächlich zu gelingen.

MOTORRAD FAHREN ## Auch wenn er Hogwarts' Umgebung eher selten verlässt, ist Rubeus ein begeisterter und begnadeter Motorradfahrer. Er liebt sein "Muggelspielzeug" und darf es sogar im Schloss unterstellen (definiere: er macht es einfach und hofft, dass der Schulleiter immer genug anderes zutun hat). An freien Tagen sieht man ihn oft mit einer halsbrecherischen Geschwindigkeit durch die nahen Ortschaften rasen.

ANGELN ## Ist es moralisch verwerflich, mit einem Hecht als Patronus das Angeln zu mögen? Für Rubeus nicht. Er liebt auch diesen Muggelsport, auch wenn er ihn weniger passioniert ausübt. In seinem ersten Lehrjahr handelte er sich mächtig Ärger mit den im Hogwarts-See lebenden Meermenschen ein, da er ungefragt dort angelte. Der Riesenkranken mag den Wahrsagen Professor immer noch nicht besonders. Rubeus angelt eigentlich nur noch im Sommer, und zwar mit Vorliebe in dem Teich seiner Eltern, die ihn dafür ziemlich hassen.

## watch as this man disappears
as we know

Unterrichtsfach

WAHRSAGEN ## Rubeus ist der erste bekannte Seher seiner näheren Familie und hat das Gen vermutlich aus der Paisley-Familie, also der seiner Mutter, geerbt. Er wurde in Hogwarts mehr wegen seiner Erfahrung angestellt, als wegen seiner guten Lehrfähigkeiten, auch wenn sich diese seit dem durchaus entwickelt haben. Rubeus' sehreische Kräfte reichen von genauen Ahnungen über unkontrollierte Visionen bishin zu tatsächlich provozierten Weissagungen. Prophezeihungen hat Rubeus allerdings noch nie gehalten. Er versucht, seinen Unterricht interessant und lebendig zu gestalten und das Wahrsagen so etwas abzustauben.

Zusatzqualifikation

STELLVERTRETENDER SCHULLEITER ## Rubeus ist erst seit diesem Jahr der stellvertretende Schulleiter von Hogwarts und genießt seine Vorteile daraus - ein neues, zweites Büro im dritten Stock, das näher an der Großen Halle liegt und natürlich auch alle anderen dazugekommenen Freiheiten - sehr deutlich. Da er nach wie vor die Neigung dazu hat, sich schmieren zu lassen, schreibt er die Dienst- und Stundenpläne tatsächlich mit Begeisterung: er zieht seine Vorteile daraus.

Wie behandelt ihr eure Schüler?

MR. COOL ## Unter den Schülern hat Rubeus eindeutig den Coolness Status erreicht. Die Einschreibungen für Wahrsagen hat sich, besonders unter Mädchen, innerhalb der letzten Jahre unter seiner Lehre beinahe verdoppelt. Die meisten Schüler empfinden ihn als entspannten Kerl, der so gar nicht dem klischeehaften Seher entspricht. Da er seinen Unterricht spannend gestaltet (hauptsächlich weil langweilige Themen ihn auch langweilen und er sie deshalb eher ungenau behandelt) und nur so weit wie nötig am Lehrplan festmacht, wird er von den meisten Schülern gemocht. Er lässt sogar absolute falsche Ergebnisse zu, wenn er sie für kreativ und den Schüler für seherisch absolut unbegabt hält. Auch Schüler, die ihn nicht im Unterricht haben, neigen meistens dazu, Rubeus zu mögen - nicht zuletzt weil er manche Montagmorgene auch noch in Straßenklamotten und Lederjacke zum Frühstück erscheint. Ein besonders gutes Vorbild ist Rubeus allerdings, beim besten Willen, leider nicht.

## nothing kills a man faster
than his own head

Lebenslauf

(1975) Rubeus Eagnatius Garcia wird mit dem Nachnamen Humbleton als zweiter Sohn und insgesamt drittes Kind der reinblütigen Familie der Humbletons geboren. Wie alle reinblütigen Kinder dieser Generation wird er von seinen Eltern an die Grundlagen des schulischen Unterrichts heran geführt und lernt schon ab dem vierten Lebensjahr Schreiben, Lesen und Rechnen. (1980) Mit fünf Jahren bewegt er versehentlich die Modelleisenbahn seines Vaters per Gedankenkraft. Für die Familie steht fest, dass ihr Sohn eine magische Begabung hat. Trotzdem ist es kein Tag der Freude, die Eisenbahn – die durch den Zwischenfall zerstört wurde – war mehrere hundert Galleonen wert. (1986) Das Verhältnis zwischen Vater und Sohn ist eher kühl und verschlechtert sich extrem, als Rubeus eingeschult wird – entgegen aller Familientradition teilt der Sprechende Hut ihn nach Hufflepuff. Von seinen Eltern verachtet und von seinen Geschwistern gehänselt verbringt der Junge die ersten vier Jahre im Haus der Dachse in der ständigen Angst, Opfer von Schikanen zu werden und bleibt über die Weihnachtsferien stets in Hogwarts. (1991) Erst in seinem fünften Schuljahr beginnt Rubeus, sich der Hierarchie der Schüler nicht mehr unter zu ordnen und erhebt sich selbst als eine Art Dachskönig. Schuld daran sind hauptsächlich die einsetzenden Ahnungen und Visionen, durch die sich seine Fähigkeit als Seher bemerkbar machen. Rubeus lernt, seine Kräfte gezielt zu kanalisieren und macht sie sich zu nutzen. Seine Freunde beginnen ihn Eagle zu nennen, ein Spitzname, der sich bis heute erhalten hat. Rubeus benimmt sich wie ein Adliger unter niederem Volk und lässt seine neu gewonnene Selbstsicherheit oft an jüngeren Schülern aus. (1994) Vor den Lehrern mausert er sich nie zum Musterschüler, schließt seine UTZ aber trotzdem mit anständigen Punktzahlen ab. Er folgt nach seinem Schulabschluss einer Vision, die ihn nach Kirkcaldy, genauer gesagt an das dortige Kloster von Dysart, treibt. Rubeus, verbittert ob der Einstellung seiner Familie, beschließt sich aus dem Zaubererleben zurück zu ziehen und nimmt eine Priesterlehre am Kloster auf. Er beginnt, seine Seherkräfte wie die Eingebung Gottes zu behandeln und danach zu leben. Der „Beweis“, den er täglich erlebt, überzeugt ihn restlos von der Existenz einer höheren Macht. (1997) Leider kann er sich nicht für immer vor Zauberern und Hexen verstecken und bekommt selbstverständlich auch Wind von der Machtübernahme Voldemorts. Aus Angst, seine (in Slytherin verankerte) Familie könnte etwas mit den Todessern zutun haben und auch, um seine Muggelfreunde zu schützen, zieht sich Rubeus aus dem Kloster zurück. Er schließt sich einer Gruppe Muggelstämmigen an, die auf der Flucht vor den Todessern ohne Anschluss durch die Wildnis Schottlands wandern. Sie verlieren einige Mitglieder an die Widerstandsgruppen, die sich überall sammeln und schließen sich zwischenzeitlich mit größeren Gruppen zusammen. Durch Rubeus‘ Ahnungen können sie Gefahren ständig aus dem Weg gehen und führen sogar ein einigermaßen passables Leben. Im Dezember 1997 erwischt eine Gruppe Snatcher die Flüchtlinge und es kommt zu einem verbitterten Kampf. Rubeus, der seit Ewigkeiten keine Flüche mehr wirken konnte, obwohl er sich zum Anführer der Truppe gemausert hatte, kann nicht alle seine neuen Freunde beschützen – zwei werden verschleppt und eines getötet. Die Gruppe zerstreut sich. Er betet wochenlang um Vergebung, ohne eine Eingebung zu erhalten. Eine Weile lang hält Rubeus als Einzelkämpfer durch, sucht immer wieder Unterschlupf in Kirchen und Kapellen. (1998) Nach fast einem Jahr Leben in der Wildnis erfährt Rubeus schließlich von dem Sieg der Widerstandskämpfer im Battle of Hogwarts und kehrt ins Kloster nach Kirkcaldy zurück. (2002) Er hofft auf Erlösung und beendet seine Lehre, woraufhin er in das entlegene Canisbay versetzt wird. Er verbringt dort einige gute Monate und verliebt sich in die Natur und die See. (2003) Wenig später wird er erneut gewaltsam in die Zaubererwelt gezerrt – Maverick Gemgar, der mittlerweile seine Schulausbildung nachgeholt und abgeschlossen hat, findet ihn. Er war einer der Jungen, die zu Rubeus‘ Flüchtlingsgruppe gehört hatten. Seine Verlobte war jenes Mordopfer der Snatcher, als sie überfallen und voneinander getrennt wurden. Maverick selbst hatten die Snatcher verschleppt und zu Todessern gebracht, die ihn monatelang quälten, bis Voldemort besiegt worden war. Der Junge hatte sich in den Kopf gesetzt, dass es Rubeus‘ Schuld war und versprach ihm, ihn zu jagen und zu foltern, wie es die Todesser damals mit seiner Verlobten und Maverick selbst getan hatten. Rubeus allerdings flieht aus dieser absurden Szenerie und lässt Schottland weit hinter sich. (2003) Ein spanisches Kloster nimmt ihn schließlich auf, und auch wenn er nur als Priestergehilfe tätig werden kann, genießt Rubeus die Anonymität und die einfache Arbeit. (2004) Nach etwa einem Jahr ereilt ihn eine Vision, der er wie immer Vertrauen schenkt. Er zieht in das kleine Lilín und wagt einen vorsichtigen Schritt zurück in die Zaubererwelt. Eine Eulenanflugsstelle nimmt ihn auf und er kontrolliert Ladungen der Importe und Exporte wie ein Zollbeamter. Schon dort beginnt er, sich schmieren zu lassen und für einige Gefallen auch mal ein Auge zuzudrücken. (2005) Seine Kollegen sind teilweise noch gewissenloser und tatsächlich kommt es deshalb zu einem organisierten Überfall, bei dem einige Verbrecher – mehrere Zauberer und eine Hexe – versuchen, gewaltsam etwas durch die Kontrollen zu bringen. Es entbrennt ein Zaubererduell, dem Rubeus wie immer hoffnungslos unterlegen ist. Obwohl er gar nicht Teil der Auseinandersetzung ist, trifft ihn ein Fluch und er wird in eine Heilungseinrichtung gebracht. So lernt er Rubina Garcia kennen, in die er sich ein wenig verliebt. Die Chance witternd, durch eine Hochzeit einen neuen Namen anzunehmen und sich so besser vor Maverick verstecken zu können, bemüht sich Rubeus sehr um sie. Nur nach wenigen Wochen Vertrautheit zwischen den beiden tritt Rubeus aus der Kirche aus, um Rubina zu heiraten und den Namen Garcia anzunehmen. (2006) Kurz nach der Hochzeit bringt Rubina ihren Sohn Nicolas zur Welt. (2007) Etwa ein Jahr danach erblickt auch Louiza das Licht der Welt. Während Rubina sich um die Erziehung der beiden Kinder kümmert, versucht Rubeus weiter so unauffällig wie machbar so viel Geld wie möglich heran zu schaffen, um seine Familie zu ernähren. (2008) Nicht zuletzt wegen Geldsorgen der kleinen Familie, die von ihren anderen Familienmitgliedern keinerlei Unterstützung empfängt, steigt Rubeus in die Muggelbörse ein und verdient das gute Geld eines Beraters einer Aktienfirma. Er nutzt schamlos seine Seherkräfte aus, was auch das spanische Ministerium mitbekommt. (2009) Zwei Abgesandte besuchen ihn daheim und erinnern ihn daran, dass er so nur Aufsehen erregt und seinen Job kündigen muss. Rubeus glaubt heute, dass durch diesen Kontakt sein Standpunkt an Maverick durchgesickert ist. Zu dieser Zeit ahnt er allerdings noch nichts davon und wiegt sich in Sicherheit. (2012) Nach mehreren Jahren schlecht bezahlter Jobs steigt Rubeus als Medium in einer spanischen Aurorenzentrale ein. Er ist oft tagelang weg und mietet sich sogar ein Apartment in einer anderen Stadt, um näher an seinem Arbeitsplatz zu leben. Allerdings verdient er nun endlich genug Geld, um seiner Familie einen gehobenen Lebensstandart zu ermöglichen. Er besucht immer noch die Kirche. (2016) Schließlich wird Rubeus doch noch von seiner Vergangenheit eingeholt. Zu konzentriert auf seine Arbeit sieht er Maverick nicht kommen und verpasst somit auch den Anschlag auf seine Familie, die ihn das Leben seiner Frau kostet. Er ist sich bis heute nicht sicher, ob tatsächlich Maverick hinter der Rachetat steckt oder ob Jäger es auf seine reinblütige Frau abgesehen hatten. Das Ergebnis ist ein verwitweter Rubeus und ein verstörter Nicolas. Mit seinen Kindern flieht er zurück nach Schottland, wo er sich ohne Rubina sicherer fühlt. Er tritt mit seinem Anliegen vor den Schulleiter Hogwarts‘, der es ihm ermöglicht, aufgrund seiner Fähigkeiten als Seher quer als Professor für Wahrsagen einzusteigen. Rubeus mietet ein Haus in Hogsmeade und kümmert sich mit mehr Hingabe denn je um seine Kinder. Nicolas verbringt einige Wochen in einem Krankenhaus, sieht auf Wunsch seines störrischen Vaters jedoch niemals einen Psychologen. (2017) Ein Jahr später wird sein Sohn in Hogwarts angenommen. Dadurch, dass er für Slytherin ausgewählt wird, nimmt Rubeus‘ Familie das erste Mal seit seiner Priesterlehre wieder Kontakt zu ihm auf, den Rubeus eher aus egoistischen Gründen locker aufrecht erhält. (2018) Durch Louizas Einteilung nach Hufflepuff wird das ohnehin gestörte Familienverhältnis wieder schwächer, jedoch nicht unterbrochen. Die Sommerferien verbringen die drei fortan auf dem Anwesen von Rubeus‘ Eltern in Inverness. (2023) In seinem siebten Jahr als Lehrer für Wahrsagen wird Rubeus , nachdem der ehemaliger Lehrer für Geschichte der Zauberei in den Ruhestand ging, als neuer Stellvertretender Schulleiter ernannt.

## balant trapdoor

Zweitcharaktere?

Iwan Wood
Niles Shutterworth

Gesuch?

kein Gesuch

Listen?

Hast du alle Felder ausgefüllt, die im UserCP bei der Kategorie "Listen" stehen? Geburtstag, Geschlecht, Haus, Quidditch-Team,... (falls es Fragen zu diesem Punkt geben sollte, bitte einfach eine PN an Jamie Hill schicken)

Avatarperson

Ewan McGregor

Abgabe?

Charakter:
Set:
Steckbrief:

Über den Spieler

Name: G
Geburtsdatum: ich bin immer noch volljährig (:
Alter: über 20

Wie bist du auf das Forum gekommen?

siehe Iwan



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Endstation Sehnsucht
An der Endstation Angekommene
avatar


BeitragThema: Re: trap.door    Mo Feb 06, 2017 6:01 pm

1975 – Geburt in Inverness
1980 – bewegt die Modelleisenbahn seines Vaters mittels magischer Kindskraft
1986 – Einschulung in Hogwarts, Hauszuteilung: Hufflepuff
1994 – schließt nach sieben Jahren die Schule ab
1994 – beginnt eine Priesterlehre in einem schottischen Kloster der Muggel
1997 – Voldemorts Machtübernahme wird unübersehbar, Rubeus beschließt, unter zu tauchen
1997 – schließt sich einer Gruppe untergetauchter Schüler an, zu der auch Maverick Gemgar gehören
1998 – verliert einige Mitglieder der Gruppe an Snatcher, unter anderem Mavericks Verlobte Brenda
1998 – kehrt nach dem Battle of Hogwarts zurück an sein Kloster
2002 – beendet seine Priesterlehre und wird Kaplan einer schottischen Kirche
2003 – trifft Maverick wieder und wird mit aller Gewalt zurück in die Zaubererwelt gezerrt
2003 – setzt sich nach Spanien ab, um erneut unter zu tauchen, arbeitet dort als Priestergehilfe an einem Kloster
2004 – zieht nach Lilín und vertraut der Vision, dort als Zollbeamter zu beginnen
2005 – lernt nach einem Zaubererduell an seinem Arbeitsplatz Rubina kennen
2005 – tritt aus der Kirche aus
2005 – heiratet Rubina und nimmt den Namen Garcia an
2006 – Geburt von Nicolas, seinem Sohn
2007 – Geburt von Louiza, seiner Tochter
2008 – steigt in die Börse sein und verdient sein Geld als Berater einer Muggelfirma
2009 – wird vom spanischen Zaubereiministerium darauf hingewiesen, dass er seine seherischen Fähigkeiten nicht in der Muggelwelt ausnutzen darf
2009 – arbeitet an verschiedenen, schlecht bezahlten Zaubererjobs
2012 – beginnt einen ernsthaften Job in einer spanischen Aurorenzentrale als Medium, ist sehr selten zuhause
2016 – wird von seiner Vergangenheit eingeholt, vermutet Maverick hinter dem Attentat, das seine Frau tötet, verdächtigt im Nachhinein allerdings auch die Jäger
2016 – flieht verunsichert mit seinen Kindern nach Hogsmeade
2016 – tritt mit seinem Anliegen vor den Schulleiter Hogwarts‘ und wird als Lehrer für Wahrsagen eingestellt
2017 – schickt Nicolas nach Hogwarts
2018 – schickt Louzisa nach Hogwarts, verkauft sein Haus in Hogsmeade
2023 – wird zum stellvertretenden Schulleiter ernannt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

trap.door

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Skylanders Trap Team
» [ALPHA] Solaris Urbino 12 III 3-door by uszatekh13
» [OMSI2] back door sounds for all man sd202

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: -